29. Januar 2018

AMA – „die an einem Samstag geborene“ – neue Designs im Waxprintstyle und eine Spendenaktion

AMA Kollektion von Hamburger Liebe und Hilco 2018

Träumt ihr in dieser trist-dunklen Jahreszeit nicht auch vom Sommer? Jetzt, wo man nur Grau in all seinen Schattierungen findet? Dann kommt mit, ich habe da einen Traum in Bunt für euch...
Als ich an einem Samstag im letzten Jahr überlegte, wie der Sommer 2018 auf Stoff aussehen könnte, reisten meine Gedanken nach Afrika. Eine Weile zuvor bin ich irgendwo auf afrikanische Waxprints gestoßen. Vielleicht war es auch mein Nachbar, der mir davon erzählte. Wie er – noch mitten im Arbeitsleben – in Afrika mit Stoffe gehandelt hatte. Er erzählte mir von diesen besonderen Stoffen, die auf eine ganz bestimmte, sehr aufwändige und viele Arbeitsschritte umfassende Art und Weise gefärbt und bedruckt wurden. Ich recherchierte ein bisschen im Netz und tauchte ein in eine faszinierende Welt aus bunten Designs, Batik und Folklore. Stoffe, die weit mehr waren als die Grundzutat für schöne Kleider.


Ama Aminata Viskosejersey, Schnitt: T-Shirt-Kleid #117 als Shirt, Burda Style 07/2017

Diese Stoffe sind für ihre Trägerinnen ein visuelles Kommunikationsmedium und transportieren Status, gesellschaftliche Zugehörigkeit oder Befindlichkeit der Frauen, die sich damit kleiden. Und je mehr dieser wertvollen und wunderschönen Stoffe eine Frau am Ende ihres Lebens in ihrem Kleiderschrank versammeln kann, desto höher war ihre Stellung in der Gesellschaft. Diese Art von Stoffsammel... leidenschaft kennen wir doch, Ladies – oder?

Ama Abla Baumwoll-Popeline

So ist also Ama – die an einem Samstag geborene – entstanden. Natürlich können die Stoffe einem echten Waxprint nicht das Wasser reichen. Die etwas steifen Baumwollstoffe muss man aber auch mögen. Dafür kommen die Designs der Ama-Serie nicht nur auf Baumwolle sondern auch auf herrlich figurschmeichendem Viskosejersey und das finde ich ziemlich toll!
Alle Ama-Designs haben übrigens afrikanische Namen – war klar, oder? Mehr zur Bedeutung der einzelnen Namen findet ihr im Lookbook!

Ama Aminata, Viskosejersey, Schnitt: Shorts Flora von Pattydoo

Links: Ama Adamma Viskose-Blusenstoff, Ama Aminata Baumwoll-Popeline;
rechts: Ama Aminata Viskosejersey, Schnitt: Shorts Flora von Pattydoo
Ama sei also ein Feuerwerk an Farbe und guter Gefühle für all ihre zukünftigen TrägerInnen. Ein starker Auftritt ist garantiert! Und damit auch in Afrika einige Frauen bzw. Mädchen profitieren können, haben wir uns entschlossen, einen Teil des Erlöses einem guten Zweck zuzuführen, bei dem es ebenfalls ums Nähen geht.

Das Projekt, das Hilco und Hamburger Liebe mit 5% des Netto-Verkaufserlöses der Ama-Serie unterstützen will, heißt Africachild. Der gemeinnützige Verein engagiert sich seit 2001 im Kampf gegen Armut und Krankheit in Afrika. Ehrenamtliche Mitarbeiter helfen Kindermüttern und Straßenmüttern, die verstoßen, verwaist und Opfer von Gewalt und Ausgrenzung sind. Diese jungen Mütter kämpfen täglich neu um das Überleben ihrer Kinder. In einem Dorf in Kenia werden diese jungen Mütter mit ihren Babys  nicht nur in akuten Phasen betreut, eine ambulante Nachbetreuung sichert den nachhaltigen Erfolg der Stabilisierung, Orientierung und Selbstversorgung am Wohnort der Mädchen.


Um sich und ihre Kinder selbst versorgen zu können, lernen die jungen Mütter unter anderem in einer Nähwerkstatt das Anfertigen von Kleidung und Gebrauchsgegenständen wie Taschen etc.. Vor einer Weile schrieb mich eine Blogleserin wegen eines Schnittmusters an und bei der Recherche auf ihrem Blog las ich, wie sie dort jedes Jahr mit ihrer Familie den Jahresurlaub in Afrika verbringt, um den jungen Mädchen dort das Nähen beizubringen. Chapeau! Lest unbedingt mal bei Beatrix, was sie und ihre Familie dort unentgeltlich leisten. Davor habe ich große Hochachtung!


Jedenfalls freue ich mich riesig, dass wir nun mit dem Verkauf der Ama-Serie einen kleinen Beitrag leisten können. Oder vielleicht auch einen großen – das liegt ganz bei euch!

Meine Probenäh-Fleißbienen haben auch diesmal wieder wunderschöne Werke aus meinen Stoffen genäht, die sich übrigens prima für flatternde Maxikleider, Strandröcke und luftige Sommerblusen eignen. Neben Baumwoll-Popeline gibt es figurschmeichelnden Viskosejersey, luftige Viskose-Blusenstoffe und für die Taschen- und Accessoire-Fans gibt es sogar einige der Designs auf Canvas!

Ama Abebi, Viskosejersey

Ama Abebi, Viskosejersey, Schnitt: T-Shirt-Kleid #117, Burda Style 07/17

Ama Aayana Baumwoll-Popeline

Ama Aayana Viskosejersey

Ama Akofa Viskose-Blusenstoff, Schnitt: Kaftan #105A, Burda Style 07/17


Ama Abla, Viskosejersey

Ama Afeni, Viskosejersey

Ama Ayna, Baumwoll-Popeline

Ama Adamma, Viskose-Blusenstoff

Oberstoff: Ama Aayana Viskosejersey, Futter: Ama Akofa Viskose-Blusenstoff, Schnitt: Bomberjacke #104A, Burda Style 07/17
Um alle Designs und alle Stoffqualitäten zu überblicken, schaut euch am Besten das Lookbook zur Ama-Serie an!

Alle Designs sind ab sofort bei Hilco für Händler vorbestellbar. Ausgeliefert werden die Stoffe dann im April. Wenn euch die Designs gefallen, sagt das gern auch eurem Lieblingshändler weiter, damit er diese Serie nicht verpasst!

Mit diesem Traum in Bunt schaffen wir es bestimmt durch die tristgraue Zeit, bis die ersten Farbtupfer draußen wieder erwachen. Bis bald dann an der Nähmaschine!

Kommentare:

  1. Liebe Susanne!
    Herzlichen Glückwunsch zur äußerst gelungenen Wiederbelebung deines Blogs mit diesen traumhaft schönen Stoffen und der tollen Spendenaktion! Ich freu mich jetzt schon auf die Stoffe und auf die nächsten Wochen, in denen du und deine Probenäherinnen sicher noch wunderbare Bilder zeigen werdet!

    Liebe Grüße aus Österreich,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susanne,

    ich bin seit langem großer Fan von dir und deinen Designs. Und auch dieses Mal hast du es wieder geschafft mich mit auf eine Reise zu nehmen, mich träumen zu lassen, mal kurz den Alltag zu vergessen...

    Hätte ich das nötige Kleingeld, würde ich die Kollektion komplett ordern, leider muss ich mir dann einige Stoffe auswählen wenn es so weit ist. Aber ich werde sie, wie alle deine Stoffe welche ich besitze, zu etwas für mich ganz besonderem verarbeiten.

    Ich finde es super, dass du auch immer komplette Kollektionen ausarbeitest und bei diesen ein roter Faden erkennbar ist. Toll toll toll!!!

    Mach weiter so, du bringst so viel Farbe, Mut und Kreativität in den Nähalltag!

    Liebe Grüße, Theresa

    AntwortenLöschen
  3. OMG direkt verliebt in Ama Abebi. Dann ersehne ich das Stöffchen mal heiß, eben Abebi :-)

    AntwortenLöschen
  4. Als ich das Lookbook vor ein paar Tagen sah, wusste ich, was ich daraus nähen will. Sooooo tolle Farben und Muster, kann es kaum erwarten. LG, Stefanie.

    AntwortenLöschen
  5. Die sind mal echt ausserordentlich toll! Sowohl für Kinder als auch für Erwachsene absolut geeignet! Und Wachsprints auch auf Viscose-Jersey, das hätte ich ja nicht zu hoffen gewagt! Der Sommer kann kommen!Dass Ihr damit auch noch Africachild unterstützt, finde ich nochmal so klasse!
    Eines nur ist echt traurig: warum nicht fair gehandelte Baumwolle und Bio (GOTS)? Welche Augenwischerei ist es denn, sich mit der Unterstützung einer Stiftung zu schmücken, und dabei mit pestizid-behandelter Baumwolle, unter der nicht nur wir auf der Haut und das Klima der ganzen Welt leiden, sondern ganz konkret die Mamas und Kinder in Afrika, die unter Vergiftungs-Erscheinungen aufgrund der Spritzerei und an Mangel-Ernährung, miesesten Lebensumständen etc leiden, weil sie nicht fair bezahlt werden? Sorry, ich finde Deine Stoff-Designs so toll und würde sie direkt kaufen, wenn ich das mit meinem Gewissen vereinbaren könnte! Aber andere leiden lassen, damit ich hübsche Stöffchen haben kann? Warum denn bloss??? Zu schade...
    herzliche Grüsse,
    Antje von lelonuk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, das sind mal ehrliche Worte!
      Liest man ja seltenst auf den bekanntesten Blogs in der Nähszene.

      Grüße Sabrina (ohne Blog)

      Löschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne

-->